NGKM Thin Line Program "Women only"

Solidarität mit unseren Rettern und Helfern

Dienstangehörige bei Polizei, Rettungsdiensten, Feuerwehr und Bundeswehr erfahren in der heutigen Zeit immer mehr Übergriffe und Angriffe während ihres Dienstes. 

 

Nicht nur aus diesem Aspekt heraus haben sich die sogenannten "Thin Lines" im US-amerikanischen bzw. britischen Sprachraum gebildet. Für alle vier "Firstresponder"-Gruppen bzw. Justizangestellte gibt es eine Farbe (die ggf. verschieden interpretiert werden, aber allgemein folgendermaßen kategorisiert sind):

 

Thin Blue Line = Polizei

Thin Red Line = Feuerwehr

Thin White Line = Rettungsdienst

Thin Green Line = Bundeswehr

Thin Grey Line = Justiz / Coast Guard

 

Zwischen Gut und Böse liegt oft nur eine dünne Linie.

 

Die jeweilige Farbe repräsentiert die Leistung der Firstresponder. Ein schwarzer Hintergrund soll an die Frauen und Männer erinnern, die im Dienst ihr Leben verloren haben oder verletzt wurden. Die farbige Linie bedeutet die Grenze zwischen legalem Handeln, das geschützt wird und dem illegalen Handeln, das bekämpft wird, bzw. der Schutz vor Gefahren.

 

Um diese jeweilige thin line zu stärken, solidarisiere ich mich mit den Beamten (m/w/d) sowie Angestellten (m/w/d) bei Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und Bundeswehr, die tagtäglich ihre Gesundheit und ihr Leben für uns riskieren. 

 

Hierfür steht nun das NGKM Thin Line Program, das es Zugehörigen zu diesen Berufsgruppen - in meinem Fall den Dienst tuenden Frauen - ermöglicht, an Selbstverteidigungstrainings bzw. Workshops vergünstigt teilzunehmen. 

 

Ihr seid gerne gesehen und ich unterstütze euch, wo und wie ich nur kann. Gerne auch in interner Gruppenarbeit. 

 

Interessante Links:

Thin Blue Line

Heldenfarben.de